Was machen eigentlich… Michael Panse und LSVD?

Panse (CDU) hat gerade ein neues Hobby bekommen: Er wurde in Thüringen zum zentralen Ansprechpartner für das Thema Antidiskriminierung ernannt. Oder – so der Lesben- und Schwulenverband Thüringen – „Michael Panse ist Anwalt für Rechte von Lesben und Schwulen“.
Panse hat jahrelang gegen das besetzte Haus in Erfurt gehetzt und nach der Räu­mung Menschen, die von der Polizei misshandelt wurden, im Landtag verhöhnt, sowie 88 Nah­auf­nah­men von der Sitz­blo­cka­de vor dem Tor auf sei­ner Web­sei­te ver­öf­fent­licht. Für diese ex­zel­len­te An­ti-​An­ti­fa-​Ar­beit dankte ihm die vom Verfassungsschutz finanzierte rechts­ex­tre­me „Bür­ger­be­we­gung Pro Er­furt“ und rief bei der folgenden Kom­mu­nal­wahl zur Wahl Panses auf.
Nun gratuliert der LSVD, dessen Hauptaufgabe es ist, sich bei den HERRschenden anzubiedern, Panse folgerichtig „sehr herzlich“.


0 Antworten auf „Was machen eigentlich… Michael Panse und LSVD?“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × sieben =